Beachtliche Ausbeute

Fossile Energieträger wie Kohle, Öl und Gas sind endlich.
Sonnenenergie ist dagegen unerschöpflich. Die Sonne strahlt bereits seit 5 Milliarden Jahren. Mindestens noch einmal so lange - also 5 Milliarden Jahre - wird es Sonnenenergie zum Nulltarif geben!
Die Kraft der Sonne übersteigt das menschliche Vorstellungsvermögen. Sie schickt in 20 Minuten so viel Energie in Richtung Erde, wie die gesamte Menschheit in einem Jahr verbraucht. Wäre die Sonne mit einem 12 Meter dicken Eispanzer umgeben, hätte sie ihn in weniger als einer Sekunde weggeschmolzen!

Starke Leistung

In Deutschland summiert sich die auf eine nach Süden geneigte Fläche treffende Sonnenenergie im Jahr auf durchschnittlich 1.100 Kilowattstunden pro Quadratmeter. Dies entspricht der Energie, die zur Erwärmung des Wassers für 250 Badewannen benötigt wird. In Norddeutschland fallen nur etwa 10 Prozent weniger, in Süddeutschland 10 Prozent mehr Sonnenenergie an. Ob in Hamburg, Berlin, Köln oder München - das Strahlungsangebot der Sonne reicht überall in Deutschland vollkommen aus, um Sonnenenergie sinnvoll zu nutzen.

Solarer Deckungsanteil

Je nach Jahreszeit ergibt sich ein unterschiedlicher Anteil, den die Solarwärmeanlage zur Warmwasserbereitung beiträgt. Optimal ist sie ausgelegt, wenn sie im Sommerhalbjahr den Bedarf allein decken kann. Der Rechnung zugrunde gelegt sind Durchschnittswerte für die Solarstrahlung und ein konstanter Warmwasserbedarf.
Im Jahresdurchschnitt werden so etwa 60 Prozent des Brauchwassers durch die Solaranlage erwärmt.